1. März 2016

Infrarotstrahler

Download: Infrarotstrahler Datenblatt

 
Beidseitig abstrahlender IR-Strahler

/*/*]]>*//*/*]]>*/

Neuer konturfolgender Infrarotstrahler mit hoher Energieeffizienz. Die Vorteile liegen insbesondere in folgenden Bereichen:
– geringes Gewicht (geringe Massenträgheit, geringe Beschleunigungskräfte der Maschine notwendig)
– geringe thermische Trägheit (gutes Ansprech- und Regelverhalten)
– wenig Bauraum / schmale Bauweise
– keine Rauchbildung beim Erwärmen von rußgefüllten Kunststoffen
– kurzer Umstellweg (somit auch kurze Umstellzeit)

 

Erwärmphase PEEK-Rohre:

Erwärmphase
 
– geringer Bauraum
– geringe Masse
– robuster Aufbau
– mittelwelliges Emissionsspektrum
 
 
Aufschmelzversuche im Vergleich:

Aufschmelzversuche im Vergleich


Versuchsaufbau:

Horizontales Erwärmen von 4 mm dicken Platten

Versuchsaufbau

 

 

Strahlerabstand: 3 mm
Erwärmzeit: 20 s
Schmelzeschichtdicke: ~ 1,1 mm = konst.
(Durchlichtmikroskopische
Aufnahmen mit polarisiertem Licht)

Profil symmetrischProfil geneigt
Beim neuen IR-Strahler:
Beim Marktbegleiter:
Profil symetrischProfil geneigt aufgrund von Konvektion
zwischen Strahler und Bauteiloberfläche

 

Mit dem neu entwickelten Strahler im kurz- und mittelwelligen Strahlungsbereich ergeben sich eine Reihe von technologischen Vorteilen. Der Aufbau des Strahlers ermöglicht die beidseitige Strahlungsausbeute. Der Strahler benötigt einen sehr geringen Bauraum und sein Eigengewicht ist im Vergleich zu anderen Strahlern sehr gering. Dies wierum ergibt Vorteile auf der Maschinenseite im Bereich der Dynamik und Verfügbarkeit des Systems.

infrared emitter Riexinger